Allgemeine Informationen

Studiengang Konservierung Neuer Medien und Digitaler Information (Preservation Management)

Studienbeginn:

Bewerbungsannahme: jährlich Anfang Juni (wird angekündigt)

Bewerbungsschluss: jährlich Mitte Juni (wird angekündigt)

Den genauen Bewerbungstermin finden Sie auf der Webseite der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste unter Studium > Bewerben > Bewerbung und Aufnahmeverfahren > Bewerbungs- und Prüfungstermine

Eignungsprüfung (Fachgespräch): im Laufe des Juli (wird angekündigt)

Unterrichtsbeginn: im Oktober (wird angekündigt), vgl. Webseite der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste unter Studium > Studieren > Termine und Fristen

Ziel:

Vermitteln von Kenntnissen und Fähigkeiten zum langfristigen Erhalt von Kunst, Kultur-, Archiv- und Bibliotheksgut in den Bereichen Fotografie, Video und digitale Information. Schwerpunkte liegen dabei in den Bereichen der Planung, Organisation und Administration von Projekten sowie der Prävention in der Bestandserhaltung.

Zielgruppe:

Personen mit einer abgeschlossenen Hochschulausbildung in Bereichen wie Archiv- und Bibliothekswesen, Informatik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften, Museologie, Restaurierung o. ä.

Zulassungsvoraussetzungen:

Abgeschlossenes Diplom- oder Bachelor-Studium. Portfolio mit Beispielen zur bisherigen (beruflichen) Tätigkeit und/oder Projekten die Ihr Interesse für die Inhalte des Studiengangs aufzeigen. Eignungsprüfung (Fachgespräch). Englische und deutsche Sprachkenntnisse. Einzelheiten zum Zulassungs­verfahren, speziell für ausländische Bewerber, regelt die Zulassungsordnung.

Studiendauer:

Vier Semester, davon drei Studien- und ein Thesis-Semester.

Akademischer Grad:

Master of Arts (M. A.)

Typ:

Nicht-konsekutiver Studiengang (Stärker anwendungsorientiert).

ECTS-Credits:

120
(30 pro Semester)

Studiengebühren:

Keine Studiengebühren

Anzahl Studierende:

Vier bis sechs Studierende pro Jahr.

Unterrichtssprache:

Deutsch und Englisch
Studenten, deren Muttersprache nicht Englisch ist oder die bisher kein in englischer Sprache unterrichtetes Hochschulstudium abgeschlossen haben, müssen ausreichende englische Sprachkenntnisse nachweisen. Studenten, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen. Ein Sprachzertifikat ist nicht erforderlich, die Prüfung erfolgt im Rahmen des Eignungsgesprächs.

Praktika:

Ein Vorpraktikum wird nicht gefordert. Zwischen dem 2. und 3. Semester und/oder zwischen dem 3. und 4. Semester ist ein fachbezogenes, insgesamt mindestens zweimonatiges Praktikum zu leisten, das der Vorbereitung der Master-Thesis dienen soll.